Stalking

Auslöser, über Stalking für die Wetterauer Zeitung zu schreiben, ist der schockierende Bericht zum Tod einer jungen Stewardess. Sie hatte einen Mann, der deutlich älter als sie war, zwei Jahre zuvor abgewiesen. Er hatte sich in die gutaussehende junge Frau verliebt, er war ihr aber zu alt gewesen. Sie war Anfang 20, er zwölf Jahre älter. Er fühlte sich auf den Arm genommen und stellte ihr nach. Dabei ging er äußerst perfide vor: Er hackte ihr Handy, bastelte ihr Gesicht in freizügige Fotos ein und verbreitete das Material im Internet. Unzählige Male rief er sie an, klingelte nachts an ihrer Tür. Es gelang ihm sogar, ihr Auto zu orten, wenn sie unterwegs war. Als sie in eine andere Stadt zog, brach er in die Erdgeschosswohnung ein, versteckte sich unter dem Bett ihrer Mitbewohnerin und brachte sie um, als sie im Bad war. Anschließend stellte er sich der Polizei.

 

Für meinen Artikel über Stalking habe ich mit der Opferschutzkoordinatorin der hiesigen Polizei gesprochen, einer Hauptkommissarin. Um zu dem Interview zu kommen, klicken Sie bitte hier.