Ernst-Ludwig-Buchmesse

Im Frühjahr 2016 kamen zwei Bad Nauheimerinnen auf die Idee, eine Buchmesse in Bad Nauheim zu veranstalten. Das Projekt scheiterte allerdings zunächst. Im Herbst schlug ich einer der beiden Vordenkerinnen vor - der Kunst- und Kulturförderin Beatrix van Ooyen -, gemeinsam mit mir die Messe auf die Beine zu stellen. Ich regte an, das Ereignis mit einem Alleinstellungsmerkmal zu versehen, den besonderen Namen Ernst-Ludwig-Buchmesse zu wählen und in den Veranstaltungsort Sprudelhof zu gehen. Denn auch der Großherzog Ernst Ludwig von Hessen und bei Rhein, seines Zeichens Erbauer der Bad Nauheimer Jugendstilanlagen, war schriftstellerisch aktiv gewesen. Sein bekanntestes Werk ist das Theaterstück "Ostern" (unter dem Pseudonym E.K. Ludhard), weshalb wir die Messe auf Palmsonntag legten. Es war ein Riesenerfolg, wir hatten über 1000 Besucher. Seit 2018 ist Frau van Ooyen als Veranstalterin alleine zuständig; ich bin weiterhin Ausstellerin und helfe bei der Öffentlichkeitsarbeit. 

 

Fotos und Stimmen zur Ernst-Ludwig-Buchmesse 2017 

 

Mein Artikel "Das Doppelleben des Großherzogs", Frankfurter Neue Presse v. 22.02.2018

 

Meine Fotos von der Ernst-Ludwig-Buchmesse 2018

 

Ernst-Ludwig-Buchmesse Veröffentlichungen 2018

 

Den ersten Ernst-Ludwig-Award habe ich bei der Messe 2018 erhalten.

Hier auf dem Video des Neuen Landboten zu sehen (ab Minute 2.07). Vielen Dank an die Veranstalterin Beatrix van Ooyen.